10 Tage Vipassana Meditation in Malaysia

Wer bin ich eigentlich?

Klar, mein Name ist Boris, Bruder von Daniel, bin Onkel, Enkel, Neffe, Cousin, Freund und Partner. Geboren in Ravensburg als Sohn zweier liebender Eltern, die mir die Möglichkeit gaben Mensch zu sein. Ich verneige mich vor Euch.

Als Schwabe im Schussental aufgewachsen, „normaler“ Bildungsweg mit handwerklicher Ausbildung. Dann ein schwerer Unfall, den ich im Nachhinein als glückliche Fügung verstehe. 

Das Schicksal schlägt schnell und unerwartet zu, es zwingt einen das Sein zu hinterfragen. 

Durch meine folgende Umschulung, in den sozialen Bereich, durfte ich wunderbare Menschen kennenlernen. Viele sind und waren hilfsbedürftig – sind wir das nicht alle? 

Ein Stück weit habe ich sie begleitet (in Wirklichkeit begleiten wir uns immer gegenseitig) und konnte so vieles von ihnen lernen. 

Irgendwann habe ich dann erkannt, dass meine Sicht der Dinge nicht die anderer sein muss bzw. ist (das hätte mir auch mal früher auffallen können…). Wir sind alle anders konditioniert, haben unsere eigenen Ängste, Wünsche, Überzeugungen und Muster. Sehen die Welt und alles, was ist aus unserem eigens gefärbten Blickwinkel. 

In den 37 Jahren sind so manche Lebenspartner und Freunde in mein Leben gekommen und wieder gegangen. Es war / ist eine tolle Zeit mit dir, schön das es dich gibt! 

Habe geliebt, gehasst, bitterlich geweint und war, ganz ohne Zweifel, der glücklichste Mensch auf dieser Welt. 

Aber wer bin ich wirklich? Bin ich die Summe aller meiner Überzeugungen, meiner Ängste und Wünsche? Bin ich derjenige, den ihr auf Facebook oder Instagram seht. Stets mit einem Lächeln, auf den Lippen, oder ist da noch mehr?

Ich will es herausfinden,

deshalb werde ich mich auskundschaften. 10 Tage, jeweils 11 Stunden, sitzend und schweigend ohne Ablenkung. Keine elektrischen Geräte. Das kann ja spannend werden. 

Das ganze nennt sich Vipassana Meditation. Die Technik wird weltweit, über die Dauer von 10 Tagen, in dafür vorgesehenen Einrichtungen vermittelt. Durch Spenden finanziert. An keine Religion gebunden.

Sie ist eine der ältesten Meditationsformen Indiens und bedeutet, die Dinge zu sehen, wie sie wirklich sind. 

Das ist doch mal ne Ansage!

Bin dann mal off.

 

Für jeden den es interessiert gibts hier Infos. 

 

 

 

1 Kommentar zu “10 Tage Vipassana Meditation in Malaysia

  1. Hey boris, das hört sich wirklich spannend an. Ich wünsche dir viel Erfolg beim auskundschaften! Bis bald 👋 😄☀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*